30. November 2022

Nachrichten und Termine Oktober 2022

Rückbau der Jugendherberge

Der Rückbau der Jugendherberge hat begonnen. Laut Angaben auf der Homepage ist die Neueröffnung für den Spätsommer 2025 geplant.

Abriss der Jugendherberge Marburg im Oktober 2022
Abriss der JuHe

Polizeibekannte 14-Jährige greifen mindestens 3 Personen an den Lahnterrassen an – Polizei sucht Zeugen und weitere Opfer

Die Kripo Marburg sucht weitere mögliche Opfer und wichtige Zeugen von einer oder mehreren Auseinandersetzungen vor der Mensa an den Lahnterrassen am Montag, 17. Oktober, zwischen 20.30 und 21.15 Uhr. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen stehen zwei Beteiligte aus einer Gruppe von mindestens fünf oder sechs Personen fest. Es handelt sich dabei um hinlänglich polizeibekannte 14-Jährige. Die Jugendlichen zeigten sich bei ihrer späteren Kontrolle gegenüber der Polizei äußerste respektlos sowie hochgradig aggressiv und leisteten bei der vorübergehenden Festnahme Widerstand. Die Kripo beschuldigt die Zwei, an der gemeinschaftlichen Körperverletzung beteiligt gewesen zu sein. Das bislang bekannte Opfer, ein 25 Jahre alter Mann, lag nach den ersten Erkenntnissen in einer Traube der Beteiligten auf dem Boden und musste eine Vielzahl von Schlägen und Tritten einstecken. Erst als ein bislang namentlich noch nicht bekannter Zeuge beherzt eingriff und dazwischen ging, löste sich das Knäuel auf und die Beteiligten flüchteten. Ob der Zeuge und Helfer bei seiner Aktion selbst Schläge und oder Tritte erhielt, steht derzeit ebenso wenig fest, wie der genaue Tatablauf und die einzelnen Tatbeteiligungen. Nach derzeitigem Wissen griffen die beschuldigten 14-Jährigen an diesem Abend mindestens zwei weitere Personen an. Für die weiteren Ermittlungen der Kripo wäre es besonders wichtig, wenn sich insbesondere der oben genannte, helfende Zeuge, sowie weitere Zeugen oder Opfer dieses Abends melden. Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0

Stadtmarketing verteilt Tüten an Studis

Das Stadtmarketing Marburg verschenkt Ersti-Tüten mit allerlei praktischen Dingen an die neuen Studenten. Insgesamt sind es 1.000 Stück, die am nächsten Donnerstag, dem 20. Oktober, ab 11:30 Uhr am Elisabeth-Blochmann-Platz an der Mensa verteilt werden.  Die Geschenke stammen jeweils von Institutionen und Unternehmen aus Marburg und der Region.

Und nein, es sind nicht die Tüten, die ansonsten in der direkten Nachbarschaft an den Lahnterrassen und dem Mensavorplatz im Kreis rumgehen. Anbei, ein herzliches Willkommen an alle neuen Studenten in der Stadt.

Faustschlag nach Kirmesbesuch

Nach seinem Besuch der Innenstadtkirmes erhielt ein 16-Jähriger einen Faustschlag ins Gesicht und dadurch einen Riss in einem Zahn und eine aufgeplatzte Lippe. Geschlagen hat einer von drei unbekannten Jugendlichen oder jungen Männern, alles vermutlich deutscher Herkunft. Das Opfer schätzte die Personen auf zwischen 16 und 19 Jahre. Der Größte war etwa 1,85 Meter lang. er trug eine schwarze Baseballkappe, ein schwarze Nikejacke mit dem Logo vorne links, eine schwarze Jogginghose und schwarze Schuhe. Der Zweite war etwa 1,80 Meter groß, dunkelhaarig und bekleidet mit einem weißen T-Shirt, blauer sogenannter Baggy-Jeans und weißen Schuhen. Er trug seine Jacke unter dem Arm. Der Dritte war wiederum ein Stück kleiner (zwischen 1,75 und 180 Meter) und wirkte etwas jünger als die anderen. Er hatte helle Haare, einen Kinnbart und trug eine dunkle Jeans und weiße Schuhe. Zu dem Aufeinandertreffen kam es am Freitag, 07. Oktober, zwischen 23 und 23.15 Uhr auf der Seite der Lahntreppen auf dem Elisabeth-Cohen-Weg zwischen der Louisa-Häuser und der Weidenhäuser Brücke. Wer hat die Auseinandersetzung gesehen? Wer kann die drei 16-19-Jährigen näher beschreiben oder sogar aufgrund der vorliegenden Beschreibung Hinweise geben, die zu ihrer Identifizierung beitragen? Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0

Fahrraddiebstähle unter anderem am Erlenring

Die Ermittler der Polizei Marburg bitten nach weiteren Fahrraddiebstählen um sachdienliche Hinweise. Die Tatorte waren diesmal ein Schuppen im Garten eines Hauses in der Ockershäuser Allee, der Fahrradständer an der Mensa am Erlenring und ein Metallgeländer vor einem Wohnhaus in der Uferstraße. Aus dem nicht besonders gesicherten Schuppen verschwand zwischen Montag 03 und Montag, 10. Oktober ein gebraucht erworbenes königsblaues Mountainbike. Das Rad hat 21 Gänge, einen neuen hinteren Reifen, zusätzliche Griffe am Lenker, seitlich schwarze, in der Mitte durchsichtige Spezialschutzbleche, einen schwarz-weißen Sattel un deinen Postaufkleber auf der Querstange. Bei dem am Erlenring gestohlenen Rad handelt es sich um ein matt anthrazitfarbiges Müsing Savage 9 im Wert von fast 1600 Euro. Dem Dieb gelang der Diebstahl am Dienstag, 11. Oktober, zwischen 19 und 22 Uhr obwohl das Rad mit einem Schloss an den Fahrradständer angebunden war. Als der Besitzer am Dienstag, 11. Oktober um 21.45 Uhr in die Uferstraße zurückkehrte, fand er nur noch sein Fahrradschloss. Das um 19.10 Uhr an ein Geländer angeschlossene, ältere blaue Herkules Damenrad war weg.

Wer kann sachdienliche Hinweise zu den Taten oder zum Verbleib der Räder geben? Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Flohmarkt, Entenrennen und Innenstadtkirmes

Das Entenrennen, der Flohmarkt und die Innenstadtkirmes waren auch 2022 wieder ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher konnten sich ein Bild vom Quartier machen und hatten einfach nur eine gute Zeit am 9. Oktober 2022. Viele Besucher nutzen das gute Wetter für einen kleinen Spaziergang der Lahn entlang und Weidenhausen als Viertel konnte sich von seiner schönsten Seite präsentieren. Überhaupt kam der Elisabeth-Markt gut an und die negativen Auswirkungen blieben dieses Jahr zum Glück recht überschaubar. Beide Daumen hoch für diese gelungene Veranstaltung.

Sollten uns Bilder in ausreichender Anzahl erreichen, würden wir gerne eine entsprechende Galerie einrichten. Bis es soweit ist, kann man hier gerne ein paar Erinnerungen an alte Entenrennen aufrufen: Bilder Entenrennen

Auseinandersetzung am Erlenring

Die Polizei sucht Zeugen und etwaige Beteiligte eines Vorfalls, der sich am Rand der Innenstadtkirmes am Freitag, 07. Oktober, gegen 20.45 Uhr, am Erlenring nahe der Mensa ereignete. Nach den bislang vorliegenden Informationen soll es einen Streit zwischen mehreren Personen gegeben haben. Dabei soll einer einem anderen eine sogenannte Kopfnuss verpasst haben. Was sich genau vor Ort zutrug, ließ sich durch die Polizei vor Ort aufgrund der aufgeheizten Stimmung und unübersichtlichen Situation nicht klären. Ein 16-Jähriger, der schlichten wollte, erhielt Schläge und man hat ihm eine Tasche weggenommen. Die Tasche mit komplettem Inhalt tauchte in der Nähe wieder auf. Der mit geringen Schürfwunden und Prellungen im Gesicht und am Körper insgesamt nach eigenen Angaben eher leicht verletzte 16-Jährige beschrieb einen der schlagenden Beteiligten als einen kräftigen mindestens 15 oder 16 Jahre alten Jugendlichen ausländischer Herkunft. Er hatte schwarze Locken, wobei die Haare an den Seiten ein bisschen kürzer waren. Er trug einen schwarzen Nike-Anzug. Weitere Angreifer oder auch etwaige Helfer konnte der Verletzte nicht beschreiben. Wer hat die Auseinandersetzung gesehen? Noch nicht von der eingesetzten Polizei erfasste Zeugen oder Beteiligte werden gebeten, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0

Hessenschau berichtet über Weidenhäuser Entenrennen

Hier ist der Link zur gesamten Hessenschau. Der Beitrag über das Weidenhäuser Entenrennen beginnt ab Minute 14:45 – Viel Spaß beim Anschauen.

https://www.hessenschau.de/tv-sendung/waldbraende-in-hessen-so-haeufig-wie–hessenschau-vom-09102022,video-174524.html

Kieselsteine am Erlenring gegen Auto geworfen

Offenbar provoziert durch den Blickkontakt mit mehreren Autoinsassen fühlte sich ein Fußgänger am Freitag, 23. September, am Erlenring. In der Folge nahm er gegen 23.30 Uhr mehrere Kieselsteine aus einem Beet auf und warf sie gegen den blauen Golf, der an einer roten Ampel wartete. Dadurch entstanden mehrere kleine Steinschläge an einer Scheibe, deren Behebung wahrscheinlich dreistellige Kosten nach sich ziehen wird. Anschließend ging der unbekannte Fußgänger mit einer weiteren Person in den Rewe. Er wird als etwa 170cm groß und schlank mit asiatischem Erscheinungsbild beschrieben. Ansonsten ist nur bekannt, dass er eine graue Jacke trug. Zur Begleitung liegt keine Beschreibung vor. Die Marburger Polizei bittet um Hinweise: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann die Angaben ergänzen? Wer könnte die beschriebene Person sein? Hinweise an die Telefonnummer 06421/4060.

Schmierereien – Zeugensuche

Schmierereien in Form eines in den Müll fallenden verbotenen Symbols hinterließen Unbekannte am Adolf-Reichwein-Steg in der Sommerbadstraße. Die Schäden in noch unbekannter Höhe entstanden zwischen Mittwoch, 28. September, und Donnerstag, 16.15 Uhr. Die Marburger Polizei bittet um Hinweise (Telefonnummer 06421/4060).

Camp niedergebrannt

Im Hermann-Cohen-Weg brannte am Samstag, 24. September, ein aus mehreren Zelten und einer Hütte bestehendes Camp nieder, welches wohnsitzlose Personen als Unterkunft nutzten. Gegen 19.10 Uhr bemerkten die vier Anwesenden ein Knistern und konnten sich in der Folge alle unverletzt retten. Die Feuerwehr löschte den Brand, die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung und sucht Zeugen: Wem ist am Camp am Samstagabend etwas Verdächtiges aufgefallen? Hinweise bitte an die Telefonnummer 06421/4060.

Fahrerflucht im Parkhaus

Die Unfallflucht auf der Ebene im Erdgeschoss des Rewe-Parkhauses am Erlenring war am Samstag, 08. Oktober, zwischen 12 und 18.30 Uhr. Auf nicht bekannte Weise entstand an einem dort abgestellten silbernen VW Passat an der rechten Seite ein vierstelliger Sachschaden. Der Verursacher hinterließ weder einen Zettel noch rief er die Polizei. Sachdienliche Hinweise bitte auch in diesem Fall an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0

Nachrichten & Termine September 2022

Hier ist die Nachrichtenübersicht fürs Quartier im September 2022. Dieser Beitrag wird laufend im Monat erweitert und mit den jeweiligen Meldungen gefüllt. Vorbeischauen lohnt sich.

Weidenhäuser Höfefest-Bilder sind online

Unter diesem Link findest du die Bilder vom Höfefest 2022

Straßenflohmarkt am 9. Oktober in der Weidenhäuser Straße

Am 9.10. im Zuge des Elisabethmarkt, findet wieder der Straßenflohmarkt in der Weidenhäuser Straße zwischen 10 – 18 Uhr statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Einwohner Weidenhausens. Um zahlreiche Teilnahme als Besucher oder Standbetreiber wird gebeten. Wie immer findet man ziemlich cooles Zeug an den Ständen und natürlich schlägt das alte Krämerherz der Weidenhäuser höher, wenn sie endlich mal wieder handeln und feilschen dürfen. Bei Nachfragen bitte an den AG Weidenhausen wenden.

Entenrennen am 9. Oktober

Abgabe am Renntag zwischen 11-12 Uhr am Bootsverleih. Startschuß Rennen: 13 Uhr. Die Preisverleihung findet im Anschluß statt. Die Enten können in den üblichen Weidenhäuser Geschäften und an den bekannten Verkaufsstellen erworben werden.

Ford zerkratzt am Erlengraben

Mehrere frische Kratzer an der linken Fahrzeugseite bemerkte eine Halterin am Donnerstag, 8. September, als sie gegen 15.10 Uhr zu ihrem Ford zurückkehrte. Den braunen Mondeo hatte sie am Tag zuvor gegen 11 Uhr in der Straße Am Erlengraben abgestellt. Der Schaden beträgt mindestens 1.000 Euro, die Polizei in Marburg bittet um Hinweise (Telefonnummer 06421/4060)

Ble Noir macht Betriebsferien

Weidenhäuser Höfefest 3.9.22

Das Weidehäuser Höfefest findet am 3.9.22 ab 14 Uhr statt. Weitere Informationen finden sie hier auf der Seite unter diesem Link:
Weidenhäuser Höfefest 2022

Um zahlreiches Erscheinen samt guter Laune wird gebeten.

Einbruch in der Weidenhäuser Straße

Irgendwie gelangte ein Einbrecher durch den Flur in den ansonsten nicht zugänglichen Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Weidenhäuser Straße. Dort nutzt er ein gekipptes Fenster, um in die Erdgeschosswohnung einzubrechen. Der Täter durchsuchte die Wohnung und stahl einen Rucksack mit darin liegender Geldbörse mit diversen persönlichen Ausweisdokumenten, Bankkarten und Bargeld. Der materielle Schaden liegt bei mehreren Hundert Euro. Wer hat zur Tatzeit am Dienstag, 30. August, zwischen 15 und 17.30 Uhr in der Weidenhäuser Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem ist in dieser Zeit eine Person durch ihr Verhalten aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0