Planetenlehrpfad Marburg

Der Marburger Planetenlehrpfad ist der erste seiner Art in Hessen und war der erste weltweit, der auch für blinde Besucher geeignet war. Er dient dazu, die Größe des Sonnensystems erlebbar darzustellen. Der Weg wird mit einem Maßstab von 1 zu 1 Milliarde dargestellt, was bedeutet, dass ein Schritt in etwa 1 Millionen Kilometer im Sonnensystem entspricht.

Im Cappler Feld, neben dem Hundetrainingsplatz, steht am Anfang des Weges die Sonne. Entlang des Lahnradwegs führt der Pfad über 6 km bis zum Marburger Hauptbahnhof und endet dort mit dem Planeten Pluto. Die Idee stammt von Hans Junker, ehemals Lehrer an der Carl Strehl Schule der Blista. Mit Hilfe von Schülern und lokaler Politik konnte der Einfall umgesetzt werden und begeistert bis heute jährlich tausende Besucher.

Video Planetenlehrpfad Teil 1

Planetenpfad Marburg Teil 2

An jedem Planet findet sich eine Schautafel mit Informationen über den Himmelskörper, sowie die Stelle, an welcher man sich gerade im Sonnensystem befindet. Zudem befindet sich auf einem Sockel ein Reliefplan mit der maßstabsgetreuen Abbildung des Planeten, sowie einem Hinweis in Blindenschrift. Im Cappler Feld befinden sich die Sonne als Start und in der direkten Nähe Merkur, Venus, Erde und Mars. Nur eine Schautafel besitzt der Asteroidengürtel. An der Grenze zum Krekel findet sich Jupiter und Saturn. Unterhalb der Konrad-Adenauer-Brücke auf der rechten Lahnseite kann man den Uranus besuchen. Der Weg führt weiter durchs schöne Weidenhausen bis zum Mensavorplatz an den Lahntreppen, wo man auf den Neptun stößt. Dieser steht zentral in der Stadt. Wer weiter dem Lahnradweg vorbei an der Phil-Fak folgt findet etwas versteckt auf der Höhe des Bahnhofs letztlich den Pluto. Wer sich nicht sicher ist, sollte sich die beiden Videos anschauen.

Fährt man den Weg mit dem Fahrrad benötigt man im gemütlichen Tempo etwa 20 Minuten, ein geübter Jogger schafft die Strecke in 30 Minuten und als Spaziergang sollte man mindestens eine Stunde einplanen. Nicht zu vergessen, dass man je nach Startpunkt auch den gesamten Weg wieder zurücklaufen muss. Der Marburger Planetenpfad bietet einen schönen Ausflug, ist kostenlos und bietet auf der Strecke sehr schöne Eindrücke des Lahntals.

Die Sonne

Das Zentralgestirn unserers Planetensystems bildet die Sonne. Im Lehrpfad steht sie im Cappler Feld. Die Erde liegt 149.600.000 km entfernt und ihr Radius beträgt 695.700 km. Sie ist ein durchschnittlich großer Stern im äußeren Drittel der Milchstraße.

Der Merkur

Der Merkur ist sonnennächste Planet. Mit seinem Durchmesser von 4.800 km ist er auch der kleinste Planet. Durch seine sehr geringe Entfernung zur Sonne ( 58 Mio km) ist er auch der schnellste Planet. Er zählt zu den erdähnlichen Planeten.

Die Venus

Die Venus besitzt einen Radisu von 6.052 km und hat einen Abstand zur Sonne von 108 Mio km. Ein Tag auf der Venus dauert etwa 116 Tage und 18 Stunden.

Erde

Die Erde besitzt einen Radius von 6.371 km und ist der drittnächste Planet zur Sonne. Sie ist etwa 4.5 Mrd Jahre alt und zudem der Ursprung alles bekannten Lebens im Universum. Um die Erde kreist ein Trabant Namens Mond. Dieser hat einen Radius von 1.737 km und sein Abstand zur Erde beträgt in etwa 384.400 km. Erde und Mond sind beide auf der Schautafel abgebildet.

Mars

Der mars ist unser nächster Nachbarplanet. Sein Radius beträgt 3.390 km und sein durchschnittler Abstand ist 228 Mio km zur Sonne. Er ist der zweitkleinste Planet unseres Sonnensystems.

Asteroidengürtel

Er beefindet sich zwischen Mars und Jupiter und beherbergt die meisten der bekannten Asteroiden in unserem Sonnensystem. Bis heute wurden über 650.000 einzelne Objekte gezählt. Er ist auch unter Planetenoidengürtel oder Hauptgürtel bekannt. Da die einzelnen Objekte nur in etwa ein Drittel der Masse des Plutos besitzen, gibt es hier nur eine Schautafel.

Jupiter

Der Jupiter ist der größte Planet unseres Sonnensystems. Sein Radius beträgt 69.911 km. Seine durchschnittliche Entfernung zur Sonne beträgt 778.36 Mio km.

Saturn

Der Saturn besitzt einen Radius von 58.232 km und ist der sechste Planet unseres Sonnensystems. Sehr bekannt ist er vor allem durch seine Ringe, die vorwiegend aus Wassereis und Gesteinsbrocken bestehen. Bis heute sind 62 Saturnmonde bekannt: die Naymen der größten lauten Titan, Rhea, Dione, Tethys und Lapetus.

Uranus

Der Uranus ist durchschnittlich 2,9 Mrd km von der Sonne entfernt und sein Radius beträgt 25.559 km. Die Entdeckung gelang 1781 Wilhelm Herschel. Benannt wurde er nach dem griechischem Himmelsgott Uranos.

Neptun

Der Neptun besitzt einen Radius von 24.622 km und ist durchschnittlich etwa 4.5 Mrd km von der Sonne entfernt. Er besitzt 14 bekannte Monde von denen Triton der größte ist. Neptun befindet sich auf dem Planetenpfad mitten in Marburg direkt an der Mensa.

Pluto

Offiziell ist Pluto kein Planet mehr, trotzdem existiert er noch im Planetenlehrpfad Marburg. Er befindet sich etwas versteckt auf der Höhe des Marburger Hauptbahnhofs an der Lahn. Sein Radius beträgt nur 1.187 km und wurde am 18. Februar 1930 entdeckt.